WER




Wer steckt hinter fabula nova?



Ich, verena wrobel.
Ich bin 35, habe zwei kinder und lebe mit meiner familie in wien und mache alles, was bei fabula nova entsteht selbst.

Die liebe zu stoffen, schnitten, kleidung und der schneiderei ist bei mir genähtisch bedingt.
Von klein auf habe ich es als selbstverständlich erlebt, sich kleidung als auch praktisches selbst herzustellen. Sowie auch das verwenden und adaptieren von alten materialien für mich immer schon dazugehört.
Selbermachen, re- und upcylcing, die liebe zu materialien, zu haptisch ansprechendem, zu farben und stoffen ist teil von meinem leben. Kein trend, keine laune.
Deshalb liebe ich es besonders aus etwas untragbar gewordenem etwas neues zu nähen.
Alter stoff in neuem gewand sozusagen.

Die nähe zu stoffen und der schneiderei findet sich in verschiedenen linien meiner vorfahren wieder. So wie bei meiner großmutter, von der ich viel gelernt habe.
Sie ist schneidermeisterin, hatte lange zeit einen eigenen salon im 9. Bezirk. Bei ihr habe ich sozusagen meine lehrjahre verbracht. Als jugendliche kam ich über jahre regelmäßig zu ihr um zu schneidern. Designen, Schnitte erstellen, anpassen, schneidern. Von der hose übers sehnlich gewünschte kurzärmelige kapuzenleiberl für die beste freundin hin zu ballkleidern. Auch heute noch steht sie mir mit ihrer enormen erfahrung bei bedarf beratend zur seite.
Im juni 2014 habe ich eine individuelle befähigungsprüfung bei der landesinnung wien der mode und bekleidungstechnik abgelegt.

Meine affinität zu farben zeigt sich auch in meiner liebe und notwendigkeit zur malerei. Zeichnen, malen und auch fotografieren begleiten mich ebenso schon so gut wie lebenslang und sind ein wichtiger teil meines lebens.

So wie auch das draußen sein. Natur, berge, wüsten, felsen, pflanzen.
Ich arbeite weiters freiberuflich als vegetationsökologin - mit besonderer zuneigung zu mooren - zumeist im naturschutzfachlichen bereich.
So lag es für mich schon lange auf der hand, dass ich mit meiner arbeit als designerin und schneiderin (wo produziert und konsumiert wird, wenn auch mit dem bemühen, dies möglichst nachhaltig, fair und regional zu tun) den naturschutz ganz konkret unterstützen will. Es handelt sich hierbei um die aktion naturfreikauf vom naturschutzbund österreich.

Ich möchte gewand zum wohlfühlen herstellen. Lieblingsstücke für jeden tag. Praktisches mit angenehmem verbinden. Statt schnelllebigen modetrends stücke schaffen, die lange begleiten und weitergegeben werden können. Deshalb arbeite ich auch gerne auf bestellung und erfülle spezielle wünsche.
Dies gehört für mich genauso zum begriff nachhaltigkeit wie die verwendeten materialien.